Kategorien

Alle Produkte für Teich und Koi
Super schnelle Lieferung
Kostenloser Versand ab 100 € (bis 30 kg)

Eiswächter

Mehr Informationen
Alle Kategorien

Zeigt alle 9 Ergebnisse

Mit einem eisfreien Behälter können Sie verhindern, dass Ihr Teich gefriert.

Fische können eine lange, kalte Winterperiode problemlos überstehen, vorausgesetzt, der Teich ist ganz oder teilweise mindestens 80 cm tief. Für Koiteiche wird eine Mindesttiefe von 1,2 m empfohlen.
Gefahr des Einfrierens

Nicht genug gelöster Sauerstoff im Wasser
Unter dem Eis sammeln sich schädliche Biogase an

Verschiedene Lösungen

Verwendung einer Luftpumpe (20-40 cm unter der Wasseroberfläche)
Verwenden Sie Styropor mit Löchern
Kombination aus Styropor und Luftpumpe
Mit einem Heizelement

Ist Ihr Teich komplett gefroren?
Gießen Sie an einer bestimmten Stelle im Teich warmes Wasser ein und stellen Sie einen eisfreien Behälter auf.
Das Eis nicht hacken
Wenn Ihr Teich vollständig gefriert, schlagen Sie keine Löcher in das Eis. Die Fische können durch die Erschütterungen innere Schäden erleiden oder sich desorientieren, nach oben schwimmen und im Eis gefrieren.
Was ist mit Abwasserpumpen und Springbrunnenpumpen?
Befindet sich die Pumpe (Springbrunnen oder Filterpumpe) an der tiefsten Stelle im Teich, pumpt sie das Wasser mit einer relativ stabilen Temperatur ab und mischt es mit dem kalten Oberflächenwasser. Dies kühlt die durchschnittliche Wassertemperatur und kann Ihren Fisch stören.
Wenn Sie die Pumpen laufen lassen, bewegen Sie sie näher an die Oberfläche.
Wasserfall und Filter
Wenn Sie den Wasserfall und den Filter im Winter durchlaufen lassen, stellen Sie sicher, dass sie nicht durch Gefrieren überlaufen.

Alle Kategorien